Datenschutz und Verfahrensverzeichnis

Erklärung zum Datenschutz

Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Internetseite. Wir nehmen den Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und möchten, dass Sie sich auf unserer Internetseite nicht nur über Ihre Fragen zu Versicherungsschutz, Mitgliedschaft, Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz sowie über Seminarangebote der Unfallkasse Brandenburg informieren können.

Diese Datenschutzerklärung gibt Hinweise zu personenbezogenen Daten beim Aufrufen dieser Internetseite und zu E-Mails.

Bei jedem Zugriff werden gespeichert: Datum und Uhrzeit, aufgerufene Seite, Meldung, ob der Zugriff erfolgreich war.

Personenbezogene Daten und Sozialgeheimnis

Grundsätzlich gilt: Alle von der Unfallkasse Brandenburg erhobenen personenbezogenen Daten unterliegen dem besonderen Schutz des Sozialgesetzbuches (SGB). Personenbezogene Daten dürfen nach den Bestimmungen des SGB (Bücher I, VII, X) nur erhoben, verarbeitet und genutzt werden, soweit dies für die Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben erforderlich ist. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind verpflichtet, das Sozialgeheimnis zu wahren. Interne Zugriffe auf personenbezogene Daten sind über Berechtigungsverfahren geregelt.

Einsatz von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die dazu dienen, regelmäßige Muster zu identifizieren. Cookies enthalten keine Informationen über Sie, sondern lediglich eine Kennzahl. Auf bestimmten Seiten kommen Cookies zum Einsatz, ohne dass wir Sie darauf hinweisen können. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden.

Online-Service

Die Internetkommunikation beim Online-Service wird verschlüsselt übertragen, um die Daten vor unbefugter Kenntnisnahme zu schützen. SSL-Verschlüsselung ist eine allgemein als sicher anerkannte Verschlüsselungstechnik zur Absicherung von Datenübertragungen, insbesondere zwischen einem Web-Browser und einem Web-Server.

E-Mail-Kommunikation

Die Unfallkasse Brandenburg ist per E-Mail erreichbar. Aber bedenken Sie, welche Informationen Sie über dieses Medium mitteilen wollen. Zu Sicherheit und Vertraulichkeit von eMails wird von den amtlichen Datenschützern darauf hingewiesen, dass nicht sicher nachprüfbar ist, wer die E-Mail abgeschickt hat und ob der Inhalt fingiert bzw. nach der Absendung vorsätzlich, beiläufig oder durch technische Fehlfunktion verändert wurde. Außerdem besteht ein Problem mit der Vertraulichkeit (Datenschutz), denn es ist möglich, dass E-Mails von Unbefugten gelesen werden, die damit Kenntnis über vertrauliche Sachverhalte erhalten könnten. Die E-Mail gleicht einer Postkarte ohne Unterschrift, die unterwegs von jedermann gelesen werden kann.

Verfahrensverzeichnis

Das Jedermann-Verzeichnis finden Sie hier 

Vordruck_ffentl_Verfahrensverzeichnis-UK.pdf (47 KB)

(Stand: 10.08.2015)

Weitergabe von Daten an Dritte

Die dem Sozialdatenschutz unterliegenden Daten verarbeiten wir zweckgebunden für unsere Aufgabenerfüllung. Weder verkaufen noch vermieten wir Ihre Daten oder geben sie in sonstiger Weise unbefugt an Dritte weiter.

Kontaktadresse

Falls Sie Fragen, Anregungen, Kritik oder Beschwerden zum Datenschutz bei uns haben, wenden Sie sich bitte an:

Unfallkasse Brandenburg und Feuerwehr-Unfallkasse Brandenburg

Datenschutzbeauftragte

Postfach 1113

15201 Frankfurt (Oder)

Elektronische Unfallanzeige
D-Arzt Suche
Infoline der Gesetzlichen Unfallversicherung

Die Infoline der Gesetzlichen Unfallversicherung: 0800 6050404. [mehr erfahren]