Prognose über die Entwicklung des Mitgliedsbeitrages 2023 zur gesetzlichen Unfallversicherung für die Unfallkasse Brandenburg

Das Haushaltsvolumen 2023 wird voraussichtlich um ca. 5,2 % von rund 64 Mio. EUR auf rund 67,4 Mio. EUR steigen. Ausgangspunkt sind die Unfallzahlen des letzten Vor-Corona-Jahres 2019 sowie die Lohn- und Sachkosten des Jahres 2022.
Steigernd wirken sich im Bereich Rehabilitation und Leistungen die Erhöhung des Mindestlohns und die steigenden Energiekosten auf erhöhte Behandlungstarife, steigende Pflegekosten und höhere Aufwendungen an Entgeltersatzleistungen aus. Die ungewöhnlich hohe Rentenanpassung (+ 6,12 %) im 2. Halbjahr 2022 wirkt bis in das Haushaltsjahr 2023 hinein, die weitere Anpassung zum 01.07.2023 kommt hinzu. Das Unfallgeschehen aufgrund der prognostisch zu betreuenden Kinder und Jugendlichen aus der Ukraine im Jahr 2023 ist im Haushalt berücksichtigt.
Reduzierend wirkt sich voraussichtlich erneut die Corona-Pandemie aus. Bei einer aktuellen Drittimpfungsquote in Brandenburg von knapp über 50 %, erscheinen erneute Kontaktreduzierun-gen durch Distanzunterricht und Homeoffice und das damit einhergehende verringerte Unfall- und Wegeunfallgeschehen im Winter 2022/2023 realistisch, allerdings geringer als im Vorwinter.
Die Kosten für Prävention und Verwaltung bleiben auf Vorjahresniveau. Die beitragsstützende Ent-nahme von Betriebsmitteln wird in 2023 fortgeführt werden und dämpft den Beitrag 2023 um 3 Pro-zentpunkte.
Das einzuhebende Beitragsvolumen wird somit um ca. 2,2 % über dem Beitrag des laufenden Jah-res liegen. Die unterschiedlichen Veränderungen der Hebesätze in den Beitragsgruppen gehen auf unterschiedliche Entwicklungen der Berechnungsgrundlagen wie z.B. verbrauchte Entschädigungs-leistungen, Einwohnerzahlen und Arbeitsentgelte für die einzelnen Beitragsgruppen zurück.

Zu beachten: Die Prognose kann durch ein unerwartet schweres Unfallereignis im Jahr 2022 hinfällig werden.
Wir bitten Sie, die in Ihrem Amtsbereich mit der Haushaltsplanung befassten Stellen zu informieren.

Zu erwartende Hebesätze der Unfallkasse Brandenburg nach Beitragsgruppen: