Erste Hilfe 2021

Erste Hilfe Ausbildung 2021

Die Unfallkasse Brandenburg übernimmt auf der Grundlage des SGB VII § 23, Abs. 2 und der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ § 26 die Kosten der Aus- und Fortbildung von Ersthelfer.

 

Die Träger der gesetzlichen Unfallversicherungen haben eine Qualitätssicherungsstelle „Erste Hilfe“ eingerichtet und die Verwaltungsberufsgenossenschaft mit der Wahrnehmung der Aufgaben betraut.

 

Die ermächtigten Stellen haben die Anforderungskriterien des DGUV Grundsatz 304-001 „Ermächtigung von Stellen für die Aus- und Fortbildung in der Ersten Hilfe“ zu erfüllen.

Die Qualitätssicherungsstelle Erste Hilfe führt sowohl das Ermächtigungsverfahren als auch die Beurteilung des laufenden Lehrbetriebes im Auftrag der Unfallversicherungsträger durch.

 

Somit können, über die großen Hilfeleistungsorganisationen (z.B. DRK, ASB, MHD, JUH) hinaus, weitere Stellen für die Aus- und Fortbildung von Ersthelfern ermächtigt und damit bundesweit, auch im Auftrag der Unfallkasse Brandenburg, tätig werden.

 

In allen Mitgliedsunternehmen in der Zuständigkeit der Unfallkasse Brandenburg dürfen nur Personen als Ersthelfer eingesetzt werden, die durch eine von der Qualitätssicherungsstelle ermächtigte Stelle ausgebildet wurden oder über eine sanitätsdienstliche/rettungsdienstliche Ausbildung oder eine angeschlossene Ausbildung in einem Beruf des Gesundheitswesens verfügen.

 

Die Liste der ermächtigten Stellen ist unter www.bg-qseh.de  einzusehen

 

Auf der Grundlage einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und den Unfallversicherungsträgern der öffentlichen Hand (UVTöH) ergibt sich für Kindertageseinrichtungen in freier Trägerschaft folgende Sonderregelung:

 

  • Eine Kostenübernahme für die Ausbildung von Ersthelfern in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen durch die BGW erfolgt nicht mehr.
  • Die Kosten für die Ausbildung „Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen“ übernimmt die zuständige Unfallkasse.
  • Ausgenommen sind Kindertageseinrichtungen in denen auch die Kinder über die BGW unfallversichert sind
  • Diese Kurse qualifizieren auch die betriebliche Erste Hilfe an Erwachsenen.

 

Die für den Zeitraum 01.01.2021 bis 31.12.2021 festgelegten Lehrgangsgebühren betragen:

 

Erste Hilfe Grundkurs/Wiederholungskurs (9 UE)                                      35,00 EUR/Person

Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen (9 UE)                35,00 EUR/Person

 

Die pandemiebedingte Corona-Pauschale in Höhe von 12,00 €/Person ist solange zusätzlich abrechenbar, wie die epidemische Lage von nationaler Tragweite gemäß § 5 Infektionsschutzgesetz besteht.

 

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Krumbholz   Tel. 0335/5216-118

 

Ihren Antrag senden Sie postalisch oder per Mail an:          

 

Unfallkasse Brandenburg

Abteilung Prävention

15236 Frankfurt (Oder)

 

u.krumbholz@ukbb.de

 

Weitere Informationen und Formulare für:

  • Land, Kommunen und kommunale Einrichtungen finden Sie hier
  • Schulen in freier Trägerschaft finden Sie hier
  • Kindertageseinrichtungen in freier Trägerschaft finden Sie hier
  • Tagesmütter finden Sie hier

 

Vorschriften, Regeln, Informationen und Broschüren finden Sie hier.