PEER für kommunale Einrichtungen - Modul 1 PEERG-000

Ziele:

Nach traumatischen Ereignissen kann es zu ungewohnten Reaktionen von Betroffenen kommen. Anders als bei einem körperlichen Schaden, der unmittelbar sichtbar wird, sind psychische Erkrankungen vielfältig und treten in den seltensten Fällen unmittelbar sichtbar zu Tage.

Die betroffenen Beschäftigten werden zeitnah von einem PEER der Einrichtung aufgesucht.

Ein PEER ist ein besonders geeigneter Beschäftigter der Einrichtung, der durch entsprechende Schulungen qualifiziert wurde, nach traumatischen Ereignissen „psychologische Erste Hilfe“ zu leisten. Sie erfüllen sowohl organisatorische als auch Betreuungsaufgaben.

Um diese nicht leichte Aufgabe erfolgreich bewältigen zu können, werden in diesem Seminar hilfreiche Informationen vermittelt.

Modul 1 und Modul 2 bauen aufeinander auf und können nur zusammen gebucht werden.

Modul 2 findet am 29.05.19 statt.

Referent: Dr. Gerd Reimann, GIDEON GmbH Potsdam

 

Themen:

  • Informationen der Unfallkasse Brandenburg zu den vorgesehenen medizinischen Maßnahmen
  • Wann ist von einer Krise zu sprechen?
  • Reaktionsmuster von Opfern
  • Die Organisation der Stunden danach
  • Fehlermeldung

 

Die Zielgruppen sind:

Die mit diesen Aufgaben beauftragten Beschäftigten in kommunalen Einrichtungen

Die Termine sind:

Mi 10.04.2019 Blankenfelde-Mahlow


Anmeldeformular zum Download

(Bitte Dokument ausdrucken und ausfüllen)