17. Zukunftstag im Land Brandenburg - Hinweise zum Versicherungsschutz

Am 28. März 2019 findet Brandenburgs 17. „Zukunftstag für Mädchen und Jungen“ statt. Der Zukunftstag bietet allen Jugendlichen eine einmalige Gelegenheit, in das Berufsleben hinein zu schnuppern. Der Zukunftstag bietet auch in diesem Jahr wieder eine tolle Möglichkeit, einen ganz anderen Blickwinkel auf die Arbeitswelt zu bekommen. Während Mädchen sich ein Bild von der typisch männlichen Berufswelt machen sollen, können Jungen sich in typisch weiblichen Berufen ausprobieren.

LOGO Zukunftstag

Die Unfallkasse Brandenburg stellt hierbei den Unfallversicherungsschutz für die Schülerinnen, Schüler und Lehrer sicher, wenn die Schulleitung den Tag als schulische Veranstaltung oder Projekttag erklärt. Bei schulischen Veranstaltungen besteht Unfallversicherungsschutz für die teilnehmende Schülerschaft und Lehrkräfte nicht nur am Aufenthaltsort eines beteiligten Unternehmens sondern auch auf den erforderlichen Wegen. Der Zukunftstag kann auch dann als schulische Veranstaltung gelten, wenn nicht alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse oder eines Kurses daran teilnehmen. Entscheidend ist, dass die Veranstaltung in Verbindung mit dem Unterrichts- und Erziehungsauftrag der Schule steht und die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler unter organisatorischer Verantwortung und allgemeiner Aufsicht der Schule erfolgt. Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport empfiehlt den Schulen, den Tag als schulische Veranstaltung bzw. Projekttag vor allem für die Jahrgangsstufen sechs bis neun durchzuführen. Hierfür hat das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie folgende Lehrerinformation herausgegeben: https://zukunftstagbrandenburg.de/wp-content/uploads/2019/01/Zkt-2019_Lehrkraefte_web.pdf abrufen.

Die Unfallkasse Brandenburg wünscht Ihnen einen informationsreichen und unfallfreien Zukunftstag.