Referent_in Verwaltung und Organisation

Die Unfallkasse Brandenburg (UK BB) ist der gesetzliche Unfallversicherungsträger für Beschäftigte im Öffentlichen Dienst, Schüler an allgemeinbildenden Schulen, Kinder in Kindertageseinrichtungen und Studenten an Hoch- und Fachhochschulen im Land Brandenburg.

Wir suchen unbefristet und in Vollzeit zum nächst möglichen Zeitpunkt einen

Referent_in Verwaltung und Organisation (m/w/d) bis zur Entgeltgruppe 13 TVöD (VKA)

der bereit ist, sich in ein breites Aufgabengebiet einzuarbeiten.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung und Vertretung des Abteilungsleiters Interner Service in allen Belangen, insbesondere
    • Steuerung und Überwachung der Arbeit in der Abteilung
    • Juristische Beratung der Beschaffungsstelle, des Personalwesens, des Finanzbereiches und der Datenverarbeitung in Fragen der IT- und Datensicherheit
    • Planung von Beschaffungen bzw. Vergabeverfahren
    • Planung und Überwachung des Haushaltes
  • Initiierung und Beteiligung bei der Entwicklung von übergreifenden Konzepten, Projekten, Handlungsempfehlungen und Informationen sowie deren Qualitätssicherung und Steuerung
  • Lösung von datenschutzrechtlichen und organisatorischen Fragestellungen an der Schnittstelle zur IT
  • Mitarbeit an Prozessoptimierungen in der Verwaltung
  • Beratung der Fachbereiche bei der Bewertung von rechtlichen Sachverhalten
  • Erarbeitung und Umsetzung von Lösungen einschlägiger Rechtsfragen für die Fachabteilungen im Haus
  • Ausarbeitung und Prüfung aller Verträge mit besonderer Bedeutung
  • Anfertigen von Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen
  • Mitwirkung in Ausschüssen und Arbeitskreisen (intern und extern DGUV)

Wir bieten Ihnen

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nach Tarifvertrag und eine attraktive Vergütung je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 13 TVöD (VKA)
  • eine Vollzeitbeschäftigung mit 39 Stunden pro Woche, eine Teilzeitbeschäftigung mit mindestens 30 Stunden pro Woche ist möglich
  • einen Arbeitsplatz am Dienstort Frankfurt (Oder) mit guter Verkehrsanbindung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten und Möglichkeiten der Nutzung des Homeoffice an leistungsstarken Endgeräten
  • Förderung der beruflichen Entwicklung und persönliche Weiterentwicklungsperspektiven durch gezielte Fort- und Weiterbildung
  • Perspektive zum beruflichen Aufstieg in der Unfallkasse Brandenburg
  • Möglichkeiten der Betrieblichen Gesundheitsförderung
  • 30 Tage Urlaub im Jahr, die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen und Arbeitgeberzuschuss zur Zusatzversorgungskasse

Ihr Anforderungsprofil

Zwingend erforderlich:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium auf dem Gebiet der Rechtswissenschaften mit 1. und 2. juristischen Staatsexamen oder Betriebswirt mit dem Abschluss Master
  • sehr gute juristische Fachkenntnisse, gerne auch zur gesetzlichen Unfallversicherung sowie der angrenzenden Rechtsgebiete
  • gute Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache in Wort und Schrift
Wir erwarten:
  • mehrjährige praktische Berufserfahrung im Aufgabengebiet
  • sehr hohe Bereitschaft zum Erwerb von erforderlichem Wissen
  • überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft die Abteilung Interner Service in vielfältigen Belangen zu unterstützen
  • Teamfähigkeit und sehr hohes Verantwortungsbewusstsein sowie die Fähigkeit zum selbständigen und strukturiertem Arbeiten
  • gut ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie ein wertschätzender Umgang mit den Gesprächsbeteiligten und ein positiv- kooperatives Durchsetzungsvermögen
  • hohe Belastbarkeit und gutes Zeitmanagement
Wünschenswert:
  • gute organisatorische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • eine selbständige Arbeitsweise und Entscheidungskompetenz

Fragen zu Ihrem künftigen Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gern:
Herr Scheele, Leiter der Abteilung Interner Service, Tel. 0335/5216-334.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit

  • Anschreiben,
  • Lebenslauf,
  • Abschlusszeugnis sowie
  • Arbeitszeugnissen

richten Sie bitte an

personal@ukbb.de
Unfallkasse Brandenburg
Personalbereich
Müllroser Chaussee 75
15236 Frankfurt (Oder)

Schwerbehinderte Bewerbende sowie diesen Gleichgestellte im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt und sollten bereits in ihrer Bewerbung auf ihre Schwerbehinderung/Gleichstellung hinweisen. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizulegen.

Die Unfallkasse Brandenburg setzt sich für die berufliche Gleichstellung und Chancengleichheit aller Geschlechter ein.

Bitte beachten Sie die Hinweise für Bewerber/innen (m/w/d) zur Erhebung personenbezogener Daten.

 

Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber

Datenschutzhinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten