Schwerfallsachbearbeiter_in (m/w/d)

Die Unfallkasse Brandenburg mit Sitz in Frankfurt (Oder) ist der gesetzliche Unfallversicherungsträger im Land Brandenburg für Beschäftigte im Öffentlichen Dienst, Schüler, Studierende und Kinder in Kindertageseinrichtungen. Zu den Aufgaben gehören die Verhütung von Unfällen am Arbeitsplatz, in der Schule sowie Berufskrankheiten, die Rehabilitation von Verletzten sowie Entschädigung von Unfallfolgen.

Wir suchen Sie ab dem 30.06.2024 befristet für längstens 15 Monate eine Mutterschutz-/ Elternzeitvertretung in Vollzeit mit 39 Wochenstunden zur Unterstützung der Abteilung Rehabilitation und Leistungen als

Schwerfallsachbearbeiter_in (m/w/d)

Ihre zukünftigen Aufgaben

  • Eingangssachbearbeitung, Sichtung der Neuanlagen und elektronischen Eingangspost 
  • Heilverfahrenssteuerung und Schwerverletztenbetreuung, Sichtung der Befunde und Validierung der Diagnose, Überwachung und Einleitung von Behandlungsmaßnahmen nach den Vorgaben der DGUV gem. § 34 SGB VII und Beachtung der Behindertenrechte gem. SGB IX sowie Koordinierung des Reha-Prozesses
  • Prüfung der versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für Unfälle mit schwierigen und umfangreichen Ermittlungen in tatsächlicher und rechtlicher Hinsicht
  • Einleitung von Rentenfeststellungsverfahren mit abschließender Fertigung von Bescheiden
  • Feststellung und Ablehnung von Hinterbliebenenleistungen sowie Erhebung und Durchführung der Einkommensanrechnungen
  • Erhebung und Prüfung von Erstattungsansprüche und Forderungen gegenüber anderen Sozialleistungsträgern und Schuldnern, Rückforderung von zu Unrecht erbrachter Leistungen vom Versicherten unter Wahrung des Verfahrensrechts gem. SGB X
  • Durchführung der Aus- und Fortbildung von Auszubildenden und Studenten

Das bieten wir Ihnen

  • eine befristete Beschäftigung im Öffentlichen Dienst in Vollzeit mit 39 Stunden/Woche
  • Entgelt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 9c nach Tarifvertrag TVöD (VKA), bspw. ca. 3.787 € Brutto in Stufe 1 der EG 9c
  • Möglichkeit zur Teilzeit mit mindestens 35 Stunden pro Woche
  • flexible Arbeitszeiten 
  • Möglichkeiten zum Homeoffice an leistungsstarken Endgeräten
  • Betriebliche Gesundheitsangebote
  • 30 Tage Urlaub im Jahr und Jahressonderzahlung
  • Arbeitgeberzuschuss zur Zusatzversorgungskasse
  • eine begleitete Einarbeitung und Möglichkeiten der Supervision
  • Weiterbildungsmöglichkeiten

Das bringen Sie mit

  • Abgeschlossener Studiengang Sozialversicherung mit dem Schwerpunkt Unfallversicherung (B. A.) bzw. vergleichbarer akkreditierter Studienabschluss oder mindestens ein Abschluss als Sozialversicherungsfachangestellte_r mit entsprechenden Erfahrungen
  • Kenntnisse in den Sozialgesetzbüchern und einschlägiger Gesetze, Rechtsverordnungen sowie der Verwaltungsvorschriften und Dienstanweisungen der Unfallkasse Brandenburg
  • einen selbstständigen, gut strukturierten, zielgerichteten Arbeitsstil und ein selbstsicheres Auftreten gegenüber Dritten

Fragen?

Rufen Sie an: Herr Kühn, stellv. Abteilungsleiter Rehabilitation und Leistungen, Tel. 0335/5216-238

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis und Arbeitszeugnissen richten Sie bitte bis zum 22.04.2024 an

personal@ukbb.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungen von schwerbehinderten Personen werden ausdrücklich begrüßt.

Die Unfallkasse Brandenburg setzt sich für die berufliche Gleichstellung und Chancengleichheit aller Geschlechter ein.

Bitte beachten Sie die Hinweise für Bewerber_innen (m/w/d) zur Erhebung personenbezogener Daten sowie die Datenschutzhinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Homepage.