Verkehrserziehungsprojekt „Antonia“ - Premiere in Prenzlau mit Podiumsgespräch u.a. mit Paralympics-Schwimmerin Kirsten Bruhn

Mitten in der Nacht klingelt es an der Tür. „Sind Sie die Eltern von Antonia?“ Als die Polizei die Worte ausspricht, ändert sich nicht nur das Leben von Antonia´s Eltern mit einem Schlag.

Antonia Projekt

Premiere am 07. November im Oberstufenzentrum Prenzlau,weitere Vorstellungen am 08. November im OSZ Eberswalde und am 09. November im OSZ Luckenwalde. Ein Gemeinschaftsprojekt der Unfallkasse Brandenburg und der Traumschüff eG - mit freundlicher Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren Prenzlau, Eberswalde und Luckenwalde sowie des Vereins „Leben ohne Dich“

Mitten in der Nacht klingelt es an der Tür. „Sind Sie die Eltern von Antonia?“ Als die Polizei die Worte ausspricht, ändert sich nicht nur das Leben von Antonia´s Eltern mit einem Schlag. Das Live-Hörspiel „Antonia“ beschreibt mitreißend und trotzdem einfühlsam den tragischen Unfalltod der Schülerin. Die Ohnmacht der Eltern, die Hilflosigkeit der Retter vor Ort und die Verzweiflung des Unfallfahrers Jannes, der mit der Frage nach Schuld und Verantwortung leben muss, werden von den Darstellenden des Traumschüffs fesselnd und bewegend in Szene gesetzt. David Schellenberg, Jakob Plutte und Johanna Palige erzählen, frei nach einer wahren Begebenheit, wie schnell sich ein Unfall ereignen kann.

Zur Projektseite →