Aufsichtsperson I in Vorbereitung (m/w/d)

Die Unfallkasse Brandenburg mit Sitz in Frankfurt (Oder) ist der gesetzliche Unfallversicherungsträger im Land Brandenburg für Beschäftigte im Öffentlichen Dienst, Schüler, Studierende und Kinder in Kindertageseinrichtungen. Zu den Aufgaben gehören die Verhütung von Unfällen am Arbeitsplatz, in der Schule sowie Berufskrankheiten, die Rehabilitation von Verletzten sowie Entschädigung von Unfallfolgen.

Wir suchen schnellstmöglich engagierte Menschen für die Ausbildung zur Aufsichtsperson nach § 18 SGB VII. Nach erfolgreichem Abschluss ist die Übernahme als Aufsichtsperson in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnismit dem Zuständigkeitsbereich Feuerwehren vorgesehen. Der zweijährigen Ausbildung ist ein Jahr zum Erwerb von einschlägiger Berufserfahrung vorgeschaltet. 

Aufsichtsperson I in Vorbereitung (m/w/d)

Ihre zukünftigen Aufgaben

Als Aufsichtspersonen beraten Sie die Mitgliedsunternehmen eigenverantwortlich zu allen Fragen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes (z. B. bei der Erstellung der   Gefährdungsbeurteilung, bei der Einführung von Arbeitsschutzmanagementsystemen, bei der Organisation von Betriebsabläufen) und treffen Anordnungen. Sie untersuchen Ursachen von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Außerdem führen Sie Seminare zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz durch.

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Einrichtung, in technischen oder naturwissenschaftlichen Bereichen, (Master oder Bachelor of Science bzw. Master oder Bachelor of Engineering) oder einer der dem zukünftigen Einsatzbereich entsprechenden Fachrichtung
  • möglichst mehrjährige Berufserfahrung
  • eine Ausbildung für den Feuerwehrdienst
  • Teamfähigkeit und hohes Verantwortungsbewusstsein sowie die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • hohe Flexibilität
  • die Fähigkeit, vor kleinen und großen Gruppen zu reden
  • hohes Kommunikationsvermögen und gute rhetorische Fähigkeiten
  • in der EU gültiger Führerschein der Klasse B zwingend erforderlich
  • Bereitschaft zu Außendiensttätigkeiten hauptsächlich innerhalb Brandenburgs

Es erwarten Sie

  • befristete Beschäftigung mit der Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages TVöD (VKA), ab 3.895 € Brutto
  • nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zur Aufsichtsperson I Entgeltgruppe 12 TVöD (VKA)
  • Beschäftigung in Vollzeit mit 39 Stunden pro Woche
  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Vorbereitungs- und Ausbildungszeit
  • eine individuelle Förderung während der gesamten Vorbereitungszeit
  • eine schrittweise Verantwortungsübernahme zur Vorbereitung auf die Tätigkeit als Aufsichtsperson in der Prävention
  • Möglichkeiten zum Homeoffice an leistungsstarken Endgeräten
  • flexible Arbeitszeiten und Betriebliche Gesundheitsangebote
  • vielfältige Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zur Aufsichtsperson I
  • 30 Tage Urlaub im Jahr und Jahressonderzahlung
  • Arbeitgeberzuschuss zur Zusatzversorgungskasse
  • einen Arbeitsplatz am Dienstort Frankfurt (Oder) mit guter Verkehrsanbindung

Fragen?

Rufen Sie an: Frau Melcher, Abteilungsleiterin Prävention, Tel. 0335/5216-124.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis und Arbeitszeugnissen richten Sie bitte bis zum 23.06.2024 an

personal@ukbb.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungen von schwerbehinderten Personen werden ausdrücklich begrüßt.

Die Unfallkasse Brandenburg setzt sich für die berufliche Gleichstellung und Chancengleichheit aller Geschlechter ein.

Bitte beachten Sie die Hinweise für Bewerber_innen (m/w/d) zur Erhebung personenbezogener Daten sowie die Datenschutzhinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Homepage.

Prüfungsordnung Aufsichtsperson I DGUV Information 21620 „Muster-Prüfungsordnung I für Aufsichtspersonen mit Hochschulqualifikation“

DGUV - Prävention - Aus- und Weiterbildung - Aufsichtspersonen